Einbürgerung

Die Schritte zur Deutschen Staatsbürgerschaft Alles, was Sie über die Einbürgerung wissen müssen

Wir haben die Voraussetzungen und einzelnen Schritte zum Deutschen Pass zusammengestellt.

Wenn Sie dauerhaft in Deutschland leben, aber noch nicht deutscher Staatsangehöriger sind, können Sie sich einbürgern lassen. Dazu müssen Sie einen Antrag stellen, die Einbürgerung geschieht nicht automatisch.

Die Einbürgerungsbehörde beantwortet all Ihre Fragen

Den Antrag stellen Sie bei der Einbürgerungsbehörde. Die Verwaltung des Landkreises oder der Stadt in der Sie leben. Das Bezirksamt oder die Ausländerbehörde können Ihnen sagen, bei welcher Einbürgerungsbehörde Sie Ihren Antrag stellen müssen. In den meisten Städten und Gemeinden finden Sie die zuständige Einbürgerungsbehörde auch im Internet. 

In der Einbürgerungsbehörde können Sie sich beraten lassen und erhalten alle Unterlagen, die Sie für die Einbürgerung benötigen. Es wird Ihnen genau erklärt, wie der Ablauf ist und was sie tun müssen. Anschließend füllen Sie das Antragsformular aus. 

Wer stellt den Antrag und wie viel kostet er?

Wenn Sie 16 Jahre alt oder älter sind, müssen Sie den Einbürgerungsantrag selbst stellen. Für jüngere Einbürgerungsbewerber müssen die gesetzlichen Vertreter oder Vertreterinnen die Einbürgerung beantragen. Das sind in der Regel die Eltern.

Grundsätzlich kostet eine Einbürgerung pro Person 255,00 Euro. Für Kinder unter 18 Jahren, die kein eigenes Einkommen haben und mit ihren Eltern zusammen eingebürgert werden, kostet sie 51,00 Euro.

Allerdings ist es auch möglich, dass ihre Behörde eine geringere oder sogar gar keine Gebühr verlangt. Wenn Sie wenig Einkommen haben oder mehrere Kinder eingebürgert werden sollen, sprechen Sie am besten mit Ihrer Einbürgerungsbehörde, ob die Gebühren verringert werden können oder eine Zahlung in mehreren Raten in Frage kommt.

Voraussetzungen für die Einbürgerung

Die Voraussetzungen für eine Einbürgerung haben wir unten für Sie zusammengefasst. Es gibt unterschiedliche Regelungen - je nachdem, ob Sie bereits einen gesetzlichen Anspruch auf Einbürgerung haben oder ob Ihre Einbürgerung im Ermessen der Behörde steht.

Grundsätzlich müssen Sie diese Voraussetzungen erfüllen: 

  • 8-jähriger rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland
  • ausreichende Deutschsprachkenntnisse auf dem Niveau B1
  • Bestehen des Einbürgerungstests oder andere Nachweise
  • eigenständige Lebensunterhaltssicherung
  • grundsätzlich Aufgabe der bisherigen Staatsangehhörigkeit
  • Straffreiheit

Mehr Informationen finden Sie in unseren detailierten Fragen und Antworten.

Bitte beachten Sie: In Einzelfragen kann Ihr Einbürgerungsprozess durchaus von den Informationen auf dieser Seite abweichen. Entscheidend ist am Ende das Vorgehen der Behörde, die für Ihren Antrag zuständig ist.

Die Fragen und Antworten stellen die Gesetzeslage dar, wie sie sich durch das Staatsangehörigkeitsgesetz in der Fassung vom 13. November 2014 ergibt. Sie orientiert sich an den – für die Länder nicht verbindlichen – vorläufigen Anwendungshinweisen des Bundesministeriums des Innern vom 1. Juni 2015.