Integrationskurs mit Alphabetisierung

Höchstteilnehmerzahl: 16

Sprachkurs

Unterrichtseinheiten: 900 à 45 Minuten (+ 300 bei Bedarf)

Zielgruppe und Inhalt: Der Integrationskurs mit Alphabetisierung richtet sich an nicht alphabetisierte Personen ohne oder mit sehr geringen deutschen Sprachkenntnissen, die keine Schule besucht und/oder keine oder sehr geringe Lese- und Schreibkenntnisse in ihrer Muttersprache haben (sog. primäre und funktionale Analphabeten).

Zusatzinformation: Da jedoch ein großer Teil der Kursteilnehmenden das Sprachniveau B1 absehbar nicht erreicht, ist das Sprachniveau A2 im Rahmen der Maximalförderung (1200 Unterrichtseinheiten) realistisch.

Die zusätzlichen 300 Unterrichtsstunden, die im Rahmen der Wiederholungsmöglichkeit zur Verfügung stehen, oder mindestens 100 im Alphabetisierungskurs noch nicht genutzte Unterrichtseinheiten können auch zum Besuch von Kursabschnitten in einem allgemeinen oder in einem anderen speziellen Integrationskurs verwendet werden, um das Sprachniveau B1 zu erreichen.

Orientierungskurs

Unterrichtseinheiten: 100 à 45 Minuten

Inhalt: Durch die Vermittlung von Kenntnissen grundlegender Werte der Gesellschaft sowie der Rechtsordnung, Geschichte und Kultur und der politischen Institutionen in Deutschland soll Zugewanderten das Zurechtfinden in der neuen Gesellschaft erleichtert werden. Übergreifende Ziele des Orientierungskurses sind:

  • Verständnis für das deutsche Staatswesen wecken
  • Positive Bewertung des deutschen Staates entwickeln
  • Kenntnisse der Rechte und Pflichten als Einwohner und Staatsbürger vermitteln
  • Fähigkeit herausbilden, sich weiter zu orientieren
  • Zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben befähigen
  • Interkulturelle Kompetenz erwerben