Demokratie lädt ein! 

Tag der offenen Tür Demokratie lädt ein! 

Am kommenden Wochenende, dem 20. und 21. August, lädt die Bundesregierung ein zum Tag der offenen Tür. Auch die Integrationsbeauftragte stellt ihre Arbeit im Bundeskanzleramt vor.

Grafik: Demokratie lädt ein - 20. und 21. August 2022

Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Foto: Bundesregierung

Wer ist die aktuelle Integrationsbeauftragte und Antirassismus-Beauftragte? 

Erfahren Sie im Gespräch mit uns, woran die Integrationsbeauftragte im Bundeskanzleramt arbeitet und warum es erstmals eine Antirassismus-Beauftragte der Bundesregierung gibt. 

Spielen Sie mit uns das Integrationsquiz und beantworten Sie Fragen zu verschiedenen Themen wie Einwanderung, Einbürgerung oder EU-Freizügigkeit.

Menschen stehen an einer Arbeitsplatte, schnibbeln Gemüse und lächeln in die Kamera

Projekt „Vitamine für den Zusammenhalt“ des Vereins Über den Tellerrand e.V. 

Foto: Ute Peppersack

Oder Sie können gemeinsam mit dem Projekt „Vitamine für den Zusammenhalt“ des Vereins Über den Tellerrand e.V. kochen und mehr darüber erfahren, wie die Arbeit dieses und anderer Projekte dazu beiträgt, das Zusammenleben Menschen unterschiedlicher Herkunft zu gestalten und eine offene, tolerante und diskriminierungssensible Gesellschaft zu fördern.

Wichtige Hinweise zu Einlass und Sicherheit

Wir freuen uns auf Sie am Samstag, 20.08.2022, und Sonntag, 21.08.2022, jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Zelte und Besucher:innen auf einer grünen Wiese vor blauem Himmel im Kanzlergarten

Wir freuen uns auf Sie!

Foto: Integrationsbeauftragte / Pritzkuleit

An den Zugängen zum Garten des Bundeskanzleramts wird es Sicherheitskontrollen geben. Um einen reibungslosen Zugang zu ermöglichen, verzichten Sie bitte auf größere Taschen und Gepäckstücke. Denken Sie bitte daran, Ihren Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument mit Lichtbild mitzubringen. Kleine und große Vierbeiner müssen leider draußen bleiben.

Um das Ansteckungsrisiko vor dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten, sind die Abstands- und Hygieneregeln (AHA-Regeln) zu beachten.