Integrationsbeauftragte

Gesundheit und Integration

Kommunikation und Sprachmittlung

Menschen mit einer Einwanderungsgeschichte, insbesondere Neuzuwanderer oder ältere Menschen, verfügen oft nicht über ausreichende Deutschkenntnisse, um einen Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt ohne Sprachmittler oder Dolmetscher zu bewältigen. Das kann dazu führen, dass häufig viele Ärzte aufgesucht werden, bevor eine Diagnose gestellt und eine Behandlung verordnet werden kann oder Notfallambulanzen anstelle der Haus- und Fachärzte aufgesucht werden. Familienangehörige werden dann als Laien-Dolmetscher herangezogen. Kulturelle Vermittlungsprobleme spielen ebenfalls eine Rolle. Ist die sprachliche Verständigung nicht gewährleistet, gefährdet dies die Behandlung der Patientinnen und Patienten mit einer Einwanderungsgeschichte.

Um daraus folgende Unter-, Über- oder Fehlversorgung zu vermeiden, müssen bei Bedarf Sprachmittler eingesetzt werden und mehrsprachige Informations- und Aufklärungsschriften zur Verfügung stehen.

Eine Vielzahl mehrsprachiger Materialien findet sich im Informationsangebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und anderer Fachorganisationen:

MiMi-Bestellportal
Das vom Ethno-Medizinschen Zentrum im Jahr 2003 ins Leben gerufene interkulturelle Gesundheitsprojekt „Mit Migranten für Migranten (MiMi)“ ist das wohl bundesweit erste Gesundheitsprojekt, das die derzeit empirisch erfassten Chancenungleichheiten der in Deutschland lebenden Migrantenbevölkerung durch einen sogenannten „Lotsen-basierten Setting-Ansatz“ angeht und Migranten muttersprachlich und kultursensibel zur sinnvollen Nutzung des deutschen Gesundheitssystems und zu einer gesunden Lebensweise motiviert.

Refugeetoolbox.org
Refugee Toolbox (engl.) ist eine kostenfrei verfügbare Datenbank zur Unterstützung der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen. Sie ist hilfreich für Ärztinnen und Ärzte, anderes Gesundheitspersonal, freiwillige Helferinnen und Helfer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Behörden und Verwaltungen, aber auch für Geflüchtete selbst.

Unabhängige Patientenberatung
Das kostenlose Angebot der Unabhängigen Patientenberatung richtet sich an alle Interessierten und Patienten in Deutschland – egal, ob sie gesetzlich, privat oder nicht krankenversichert sind. Die Beratung ist auf Deutsch, Türkisch und Russisch möglich.

Sprachmittlung im Gesundheitswesen
In Deutschland werden verschiedene Modelle der Sprachmittlung praktiziert. Praktische Beispiele, die zum Nachahmen anregen sollen, finden sich in der Studie der Beauftragten zur „Sprachmittlung im Gesundheitswesen“.