Integrationsbeauftragte

Medien und Integration

Informationsportal ausgezeichnet

Handbook Germany ist eine mehrsprachige Onlineplattform, die Neuzugewanderten Alltagsinformationen über Deutschland bietet.

Handbook Germany: Die Redaktion Die Redaktion von Handbook Germany: "Wir sind die digitale Verwandtschaft" Die Redaktion von Handbook Germany: "Wir sind die digitale Verwandtschaft" Quelle: Handbook Germany

Wer nach Deutschland kommt, hat viele Fragen:

  • Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis?
  • Wer kann tagsüber mein Kind betreuen?
  • Wann sagt man auf Deutsch „Ach so!“ oder „Drück' mir die Daumen“?
  • Oder ganz banal: Wie funktioniert die Mülltrennung?

Auf diese und viele andere Fragen hat Handbook Germany in Videos und Texten die passenden Antworten. Das Journalistennetzwerk Neue deutsche Medienmacher hat sich Konzept erdacht. Gemeinsam mit Geflüchteten haben sie die Plattform aufgebaut und so Informationsangebote gebündelt und weiterentwickelt.

Das Projekt wurde mit dem Digital Award des Bundesverbands Digitale Wirtschaft ausgezeichnet worden. Unter mehr als 400 Teilnehmern erhielt es in der Kategorie „Digitale Magazine“ Bronze.

Auch während der Verleihung des Deutschen Preises für Onlinekommunikation 2018 wurde die Plattform ausgezeichnet. Sie erhielt einen Preis in der Kategorie „Corporate Responsibility“.

Fotos des Preises Deutscher Preis für Onlinekommunikation Deutscher Preis für Onlinekommunikation Quelle: Integrationsbeauftragte

Informationen als Schlüssel

Unterstützt und gefördert wird das das Projekt von der Integrationsbeauftragen: „Das digitale Handbuch hilft bei der ersten Orientierung. Es ist zugleich ein wichtiger Begleiter in der neuen Heimat Deutschland. Gut verständliche Informationen sind ein Schlüssel zur Integration. So können Bildungs- und Sprachangebote genutzt werden, Und man kann Wohnung und Arbeit finden. Ich freue mich, dass starke Partner wie Medien, Behörden, Verbände und Initiativen das Projekt tatkräftig unterstützen.“

Jede Woche 400 Fragen und Kommentare

Seit Februar 2017 ist Handbook Germany online. Mit Erfolg! Das belegen die mehr als zwei Millionen Website-Besucher. Auch in den Sozialen Medien wird nach Antworten gesucht. Allein auf Facebook wurden die Videos insgesamt 1,5 Millionen Mal angesehen. Pro Woche erhält die Redaktion um die 400 Fragen, Kommentare und Mails. Auch das zeigt, wie wichtig Handbook Germany geworden ist.

Digitale Verwandtschaft der Geflüchteten

Wir sind sowas wie die digitale Verwandtschaft der Geflüchteten. Handbook Germany wird verbunden mit den bekannten Gesichtern unserer Redakteurinnen und Redakteure aus Afghanistan oder Syrien“, sagt Redaktionsleiterin Mosjkan Ehrari.

handbookgermany.de ist die Weiterentwicklung des Portals refugees.telekom.de. Mit ihm stellte die Telekom 2015 kostenloses W-LAN in Erstaufnahmeeinrichtungen bereit und versorgte die Neuankömmlinge mit ersten Informationen fürs Ankommen. Die Telekom-Tochter T-Systems Multimedia Solutions betreut Handbook Germany weiterhin in technischen Fragen. Ebenfalls von Beginn an unterstützt das Software-Unternehmen Adobe Systems die Plattform. Es trägt unter anderem mit seiner Digital Government Lösung zum Gelingen bei.