Integrationsbeauftragte

Charta der Vielfalt

Diversität als Erfolgsfaktor

Integrationsbeauftragte und Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterzeichnen gemeinsam Charta der Vielfalt

Staatsministerin Widmann-Mauz mit Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, und Aletta von Hardenberg, Geschäftsführerin der Charta der Vielfalt (links) Staatsministerin Widmann-Mauz mit Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, und Aletta von Hardenberg, Geschäftsführerin der Charta der Vielfalt (links) Staatsministerin Widmann-Mauz mit Dr. Gerd Müller,  Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, und Aletta von Hardenberg, Geschäftsführerin der Charta der Vielfalt (links) Quelle: Integrationsbeauftragte/Loos

Anlässlich der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt durch Dr. Gerd Müller,  Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, am 27. Februar 2019 erklärte die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz:
 
„Vielfalt ist ein Erfolgsfaktor in der Arbeitswelt und eröffnet neue Chancen für Unternehmen und Institutionen. Deshalb macht sich die Bundesregierung für eine Arbeitskultur ohne Vorurteile stark, in der alle ihre Potenziale voll einbringen können, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion. Ich freue mich, dass Bundesentwicklungsminister Gerd Müller mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt heute ein Zeichen setzt.“
 


Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen, die von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt wird. Sie wurde 2006 gegründet. Inzwischen haben über 3000 Arbeitgeber – Unternehmen und Institutionen – mit mehr als 10 Mio. Beschäftigten unterzeichnet, darunter die Mehrheit der Bundesministerien.