Integrationsbeauftragte

Charta der Vielfalt

Chancengleichheit in der Bundesverwaltung

Staatsministerin Widmann-Mauz und Staatssekretär Seibert unterzeichneten gemeinsam die Charta der Vielfalt.

Staatssekretär Steffen Seibert und Staatsministerin Widmann-Mauz bei der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt im Bundeskanzleramt. Staatssekretär Steffen Seibert und Staatsministerin Widmann-Mauz bei der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt im Bundeskanzleramt. Staatssekretär Steffen Seibert und Staatsministerin Widmann-Mauz bei der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt im Bundeskanzleramt. Quelle: Bundesregierung/Steins

Staatsministerin Widmann-Mauz: "Die Bundesregierung macht sich stark für eine Arbeitskultur ohne Vorurteile und Diskriminierung. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdienen dieselbe Anerkennung und Wertschätzung – unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Religion. Es freut mich sehr, dass Staatssekretär Steffen Seibert heute die Charta der Vielfalt für das Bundespresseamt unterzeichnet hat. Damit zeigt er klare Haltung für Vielfalt in unserer Gesellschaft."

Einsatz für mehr Vielfalt in den Bundesbehörden

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Annette Widmann-Mauz unterstützt die Charta der Vielfalt und setzt sich für Chancengleichheit im Arbeitsumfeld ein. Im Juni fiel der Startschuss für ein Forschungsprojekt das kulturelle Vielfalt und Chancengleichheit in den Bundesbehörden untersuchen wird und konkrete Maßnahmen zur Förderung der Vielfalt in der Bundesverwaltung entwickeln soll. Nach Daten des Statistischen Bundesamtes und des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, die 2014 und 2015 erstmals erhoben wurden, haben nur 14,8 Prozent der Beschäftigten der Bundesverwaltung einen Migrationshintergrund. In der Gesamtbevölkerung haben 23,6 Prozent einen Migrationshintergrund.

Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Bis heute haben 2.950 Organisationen mit insgesamt 10,4 Millionen Beschäftigten die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin.