Integrationsbeauftragte

Treffen im Bundeskanzleramt

Austausch mit Flüchtlingshelfern

Gemeinsam den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und Herausforderungen der Integration angehen.

Staatsministerin Widmann-Mauz und die Bundeskanzlerin im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Flüchtlinghilfe Im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Flüchtlingshilfe Staatsministerin Widmann-Mauz und die Bundeskanzlerin im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Flüchtlinghilfe Quelle: Bundesregierung/Bergmann

Die vielen Menschen, die 2015 und 2016 vor Krieg und Verfolgung nach Deutschland geflohen sind, haben unsere Gesellschaft vor enorme Herausforderungen gestellt. Ohne die Vereine und Organisationen der Flüchtlingshilfe hätte Deutschland die Aufnahme, Registrierung, Verteilung und Erstaufnahme nicht so erfolgreich bewältigt.

Beim Gespräch der Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und der Bundeskanzlerin mit Vertreterinnen und Vertretern der Flüchtlingshilfe ging es nun um die nächste große Herausforderung – die Integration. Ein wichtiger Schritt ist es, eine Arbeit oder Ausbildung in Deutschland zu finden.

Widmann-Mauz: Jetzt geht es um die Integration

„Mehr als 320.000 Menschen aus den Hauptherkunftsstaaten der Geflüchteten haben inzwischen Arbeit gefunden, viele sind in Ausbildung. Das ist auch ein Verdienst der vielen haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, der Organisationen und Betriebe, die sich in der Flüchtlingshilfe engagiert haben“, lobte Frau Widmann-Mauz. „Die Anstrengungen in der Integration müssen gemeinsam kraftvoll fortgesetzt werden – für den Zusammenhalt in unserem Land“, so die Staatsministerin.

Neben der Integration in von anerkannten Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt ging es bei dem Treffen um den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Herausforderungen im Bildungsbereich.

Ergebnisse fließen in Integrationsarbeit ein

Die Ergebnisse des heutigen Treffens werden in den Nationalen Aktionsplan Integration – kurz NAPI – einfließen. Dieser bündelt und steuert die Integrationsmaßnahmen der Bundesregierung. An Hand von 5 Phasen der Einwanderung widmet sich der NAPI den Kernfragen der Integration.

Der Austausch wird künftig im Rahmen der Integrationsgipfel fortgeführt.

Dienstag, 23. Oktober 2018