Deutschlandweite Aktionswoche #HierWirdGeimpft

Gemeinsam gegen das Coronavirus Deutschlandweite Aktionswoche #HierWirdGeimpft

Damit zum Herbstbeginn die Impfquote weiter steigt, starten Bund und Länder die Aktionswoche #HierWirdGeimpft. Die Integrationsstaatsministerin unterstützt die Aktionswoche, auch mit Infos zu Corona und zum Impfen in 23 Sprachen.

#HIER WIRD GEIMPFT

#HIER WIRD GEIMPFT

Foto: BMG

In der Woche vom 13.-19. September findet bundesweit die Aktionswoche #HierWirdGeimpft statt. Damit sich mehr Menschen mit einer Impfung gegen das Coronavirus schützen. Dazu Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz: „Wir müssen jetzt alle Kräfte mobilisieren, um die Impfbereitschaft zu erhöhen. Je mehr sich impfen lassen, desto sicherer kommen wir durch Herbst und Winter. Wir müssen alle gezielt ansprechen, auch Menschen mit Einwanderungsgeschichte. Mit der Aktionswoche und mehrsprachigen Informationen rund um Corona wollen wir alle Menschen im Kampf gegen das Virus dort erreichen, wo sie im Alltag unterwegs sind: im Supermarkt, in der Apotheke, im Rathaus, im Nachbarschaftszentrum.“

Die Aktionswoche #HierWirdGeimpft

Das Bundesministerium für Gesundheit informiert hier zur Aktionswoche. Dort können alle mit wenigen Klicks und auf einer Deutschlandkarte sehen, wo und warum sie sich jetzt impfen lassen sollten. Wer eine eigene Impf-Aktion organisieren möchte – auf dem Marktplatz, vor der Kirche oder Moschee, beim Stadtteilzentrum – findet Hinweise, wie das geht und wer dabei unterstützt. Mehrsprachige Informationen zur Aktionswoche gibt es hier zum Download auf Türkisch, Arabisch und Russisch.

Informationen zu Corona und zum Impfen in 23 Sprachen

Seit Beginn der Pandemie unterstützt die Integrationsstaatsministerin die Bundesregierung dabei, mehrsprachig und zielgruppengerecht in 23 Sprachen aufzuklären: über Corona, Testen, Impfen und alle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Hier sind die Informationen abrufbar, nach Sprachen sortiert. Ebenso gibt es aktuelle, mehrsprachige Corona-Informationen zum Download und zum Teilen über Twitter und Instagram.