Integrationsbeauftragte

Glossar

Deutschsprachiges Glossar

Daueraufenthaltsrecht

EU-Bürgerinnen und Bürger erwerben ein voraussetzungsloses Recht auf Einreise und Aufenthalt im Bundesgebiet, wenn sie sich seit fünf Jahren ständig rechtmäßig im Bundesgebiet aufgehalten haben.

Diskriminierung

Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelner Personen aufgrund bestimmter Wertevorstellungen, Einstellungen oder Vorurteilen.

Diskriminierungsmerkmale

Sind Merkmale, die in Vergangenheit und Gegenwart als Ursache für Benachteiligung, Ausgrenzung und Verfolgung galten oder gelten.

Diskriminierungsschutz

Artikel 3 Absatz 3 Grundgesetz verbietet eine Benachteiligung auf Grund der (unterstellten) Abstammung, Sprache, Heimat, Herkunft sowie aus rassistischen Gründen.

Displaced Persons (DPs)

Englisch für Vertriebene.

Diversity

Englisch für Diversität, Vielfalt.

Doppelte Staatsangehörigkeit

Besitz von zwei Staatsangehörigkeiten.

Drittstaaten

Staaten, die keine Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind.

Dublin-Verfahren

Im EU-Recht verankertes Verfahren zwischen den EU-Mitgliedstaaten, das festlegt, welcher Mitgliedstaat für die Prüfung eines Asylantrags zuständig ist. Wird aktuell von der sog. Dublin III-Verordnung (Dublin III-VO) geregelt.

Duldung

Betrifft Menschen ohne Aufenthaltstitel, die aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht abgeschoben werden können oder dürfen. Hierzu zählen beispielsweise medizinische oder familiäre Gründe, fehlende Reisedokumente oder eine ungeklärte Staatsangehörigkeit. Auch in anderen besonderen Fällen haben die Ausländerbehörden die Möglichkeit die Abschiebung einer Person vorübergehend auszusetzen.