Integrationsbeauftragte

Dienstag, 28. August 2018

Ausschreitungen in Chemnitz

Der Rechtsstaat muss in jeder Richtung klare Haltung zeigen

Zu den Ausschreitungen in Chemnitz am 27. August 2018 erklärte die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Staatsministerin Annette Widmann-Mauz:

"Die Angehörigen des Opfers verdienen konsequente Aufklärung und Strafverfolgung. Der Rechtsstaat muss in jeder Richtung klare Haltung zeigen, bei der Verfolgung von schwersten Straftaten wie Tötungsdelikten ebenso wie bei der Bekämpfung von Extremismus, Rassismus und bei der Ahndung von Hitlergrüßen. Gewalt hat in unserem Land keinen Platz - genauso wenig wie Hetze und Selbstjustiz."

Zusatzinformationen