Integrationsbeauftragte

Zelt der Staatsministerin für Integration im Kanzlergarten

Fakten statt Fake

Informationszelt der Staatsministerin für Integration beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

mehr Fakten statt Fake

Programm NesT

„Seenotrettung ist menschliche Pflicht“

Staatsministerin Widmann-Mauz stellt in „Seebrücken“-Stadt Rottenburg Programm zur Aufnahme besonders schutzbedürftiger...

mehr „Seenotrettung ist menschliche Pflicht“

Staatsministerin Widmann-Mauz auf Deutschlandreise

Deutschland kann Integration!

Auf ihrer Deutschlandreise besuchte Staatsministerin Widmann-Mauz Orte, die zeigen, wie Integration gelingen kann.

mehr Deutschland kann Integration!

Staatsministerin Annette Widmann-Mauz bei der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt in Dresden

Widmann-Mauz: „Sachsen zeigt Flagge für Vielfalt“

Die Staatsministerin für Integration unterzeichnet mit Ministerpräsident Kretschmer Charta der Vielfalt in Dresden.

mehr Widmann-Mauz: „Sachsen zeigt Flagge für Vielfalt“

Staatsministerin Annette Widmann-Mauz bei der Vorstellung von NesT mit Vertreterinnen und Vertretern des Bundesinnenministeriums, des BAMF und der Zivilgesellschaft

Hand in Hand von Anfang an

Widmann-Mauz stellt mit Bundesinnenministerium Pilotprogramm für die Aufnahme besonders schutzbedürftiger Flüchtlinge vor.

mehr Hand in Hand von Anfang an

Fachkommission Integrationsfähigkeit

Ausgabejahr: 2019
Datum: 30. Januar 2019

Bundeskabinett beschließt Berufung einer Fachkommission Integrationsfähigkeit
 

Das Bundeskabinett hat heute die Berufung einer Fachkommission zu den Rahmenbedingungen der Integrationsfähigkeit beschlossen. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales haben in gemeinsamer Federführung dem Bundeskabinett die Mitglieder vorgeschlagen. 

Der unabhängigen Fachkommission werden renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis angehören. Den Vorsitz übernehmen Frau Derya Çağlar, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, und Herr Ashok-Alexander Sridharan, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn. 

Ziel der Kommission ist es, die wirtschaftlichen, arbeitsmarktpolitischen, gesellschaftlichen und demografischen Rahmenbedingungen für Integration zu beschreiben und Vorschläge für Standards zu machen, wie diese verbessert werden können. 

Hierfür wird die Kommission einerseits strukturelle Fragen, wie beispielsweise der Daseinsvorsorge, andererseits sozio-kulturelle Fragen, wie Wertevermittlung, in den Blick nehmen. 

Bei ihrer Arbeit widmet sich die Kommission sowohl der Neu-Zuwanderung wie z.B. von Geflüchteten und EU-Bürgerinnen und -Bürgern, als auch den bereits länger in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Empfehlungen können sich an die Bundesressorts, aber auch an Länder, Kommunen sowie die Zivilgesellschaft richten.

Ihre kurz- bis mittelfristig ausgerichteten Empfehlungen präsentiert die Fachkommission 2020 in Form eines Berichts. Diesen legt die Bundesregierung dann dem Deutschen Bundestag vor.

Mehr Informationen unter 
www.integrationsbeauftragte.de 
www.bmi.bund.de
www.bmas.bund.de 

Mitglieder der Fachkommission der Bundesregierung 
zu den Rahmenbedingungen der Integrationsfähigkeit

Vorsitzende

  • Derya Çağlar, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin
  • Ashok-Alexander Sridharan, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn

Mitglieder

  • Prof. Dr. Petra Bendel
  • Prof. Dr. Herbert Brücker
  • Prof. Dr. Havva Engin
  • Prof. Dr. Viola Georgi
  • Prof. Barbara John
  • Hacer Kirli
  • Prof. Dr. Martin Kroh
  • Dr. Thomas Liebig
  • Stefan Löwl
  • Dr. Bettina Reimann 
  • Prof. Dr. Oliver Razum 
  • Prof. Dr. Andreas Rödder
  • Dr. Nina Rother / Dr. Susanne Worbs
  • Anita Schneider
  • Norbert Seitz 
  • Dr. Yasemin Shooman 
  • Prof. Dr. Petra Stanat 
  • Prof. Dr. Daniel Thym
  • Prof. Dr. Annette Treibel-Illian
  • Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan
  • Prof. Dr. Hans Vorländer 
  • Prof. Dr. Andreas Zick 

Zusatzinformationen