Integrationsbeauftragte

Aktuelle Informationen

Coronavirus – wir informieren in mehreren Sprachen

Wichtige und aktuelle Infos Informationen in mehreren Sprachen Quelle: Integrationsbeauftragte

Jede und jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus zu schützen. Ein langsamerer Verlauf ist notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten. Die Politik hat Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus‘ zu bremsen und die wirtschaftlichen Folgen abzufedern. Die Bundesregierung informiert über den aktuellen Stand zum Coronavirus auf verschiedenen Kanälen und in verschiedenen Sprachen.

Ansprachen des Bundespräsidenten und der Bundeskanzlerin

"Sie leben vor, was Solidarität heißt" (8. April 2020)
Ansprache des Bundespräsidenten und Frau Elke Büdenbender auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Russisch und Arabisch

"Größte Bewährungsprobe für die Europäische Union" (6. April 2020)
Pressekonferenz der Bundeskanzlerin auf Deutsch
(Quelle: Bundesregierung)

"Zu früh, um die strengen Regeln zu lockern“ (3. April 2020)
Video-Podcast der Bundeskanzlerin auf Deutsch, Englisch, TürkischRussisch und Arabisch
(Quelle: Bundesregierung)

"Solidarität heißt jetzt: Abstand halten" (26. März 2020)
Videobotschaft des Bundespräsidenten auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Russisch und Arabisch
(Quelle: Bundesregierung)

Audio-Podcast der Bundeskanzlerin: "Maßnahmenpaket, um uns durch diese schwierige Zeit zu führen" auf Deutsch, Englisch, TürkischArabisch, Russisch, Farsi und Dari
(Quelle: Bundesregierung)

"Dies ist eine historische Aufgabe - und sie ist nur gemeinsam zu bewältigen" (23. März 2020)
Ansprache der Bundeskanzlerin auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Persisch, Arabisch und Russisch
(Quelle: Bundesregierung)

"Dieser Gemeinsinn wird uns durch die schwere Zeit tragen" (Bund-Länder-Leitlinien) (18. März 2020)
Ansprache der Bundeskanzlerin auf Deutsch, Englisch, Russisch, Türkisch, Farsi und Arabisch
(Quelle: Bundesregierung)

Gesundheit

Wie kann ich mich und andere schützen?

Alle können dabei helfen, dass sich das Coronavirus nicht so schnell ausbreitet. Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Haben Sie so wenig Kontakt wie möglich zu Menschen, mit denen Sie nicht zusammenwohnen. Nur so können Sie eine Ansteckung vermeiden.

Für wen ist das Virus besonders gefährlich?

  • für Menschen mit Vorerkrankungen (zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebs)
  • für Patienten mit einem geschwächten Immunsystem (aufgrund einer Erkrankung oder wegen Medikamenten wie Cortison)
  • für ältere Menschen

Was mache ich, wenn ich glaube mich angesteckt zu haben?

Hatten Sie persönlichen Kontakt zu einer Person, bei der das Coronavirus nachgewiesen wurde? Dann wenden Sie sich sofort telefonisch an Ihr Gesundheitsamt vor Ort! Auch dann, wenn keine Krankheitszeichen erkennbar sind. Bis das Ergebnis da ist, sollten Sie zu Hause bleiben.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zum Gesundheitsschutz auf Deutsch und Englisch
(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Merkblatt zum Schutz vor Infektionen auf Deutsch, Englisch und Türkisch
(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Grundlegende Informationen auch auf Türkisch
(Quelle:  Twitter-Kanal des Bundesministeriums für Gesundheit)

Die 10 wichtigsten Hygienetipps auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Russisch, Französisch und Arabisch
(Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Flyer mit praktischen Hinweisen zu Hygiene und Quarantäne sowie wichtigen Ansprechpartnern auf Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kurdisch, Paschtu, Polnisch, Russisch, Serbisch/Kroatisch/Bosnisch, Spanisch und Türkisch
(Quelle: Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.) 

Öffentliches Leben

Warum sind Kindergärten, Schulen und Geschäfte geschlossen?

Damit es weniger Kontakt gibt und sich weniger Menschen anstecken. Geschäfte, die Lebensmittel oder Drogerieartikel verkaufen, bleiben aber geöffnet. 
Diese Regelungen gelten momentan in ganz Deutschland. 

Wieviel Kontakt zu anderen Menschen ist erlaubt?

Außerhalb Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung dürfen Sie nur allein unterwegs sein – oder mit höchstens einer Person, die nicht mit Ihnen zusammen wohnt. Mit den Menschen, mit denen Sie in einem Haushalt leben, können Sie gemeinsam raus. Sie dürfen sich dann aber nicht mit weiteren Personen treffen.

Draußen dürfen Sie:

  • zur Arbeit gehen
  • Ihre Kinder zu einer Notbetreuung bringen
  • Einkäufe und Arztbesuche machen
  • an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen teilnehmen
  • anderen helfen
  • sich an der frischen Luft bewegen und Sport machen


In einzelnen Bundesländern gelten strengere Regeln. Bitte informieren Sie sich im Internet auf der Seite der jeweiligen Landesregierung.

Weitere Informationen

Zuhause bleiben, auch zu Ostern – Einschränkungen bis 19. April verlängert auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Russisch, Polnisch, RumänischBulgarischArabischFarsi und Dari
(Quelle: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration)

Beschluss zu den Leitlinien von Bund und Ländern auf Englisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Dari und Farsi
(Quelle: Bundesregierung)

Hinweise für Bildungseinrichtungen auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch und  Russisch
(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Arbeiten und Geld

Was passiert, wenn mein Arbeitgeber wegen Corona vorübergehend schließt?

Sie haben weiterhin grundsätzlich Anspruch auf Entgelt, auch wenn sie nicht arbeiten können.

Was mache ich, wenn ich arbeitslos werde?

Sie müssen sich bei Arbeitslosigkeit bei Ihrem Jobcenter oder Ihrer Arbeitsagentur melden. Die Jobcenter und Arbeitsagenturen arbeiten weiter, empfangen aber keine Besucher. Sie können sich telefonisch, per Brief oder online arbeitslos melden und alle Anträge auch online stellen. Wichtig ist: Auch während der Corona-Zeit gelten die Regeln des Kündigungsschutzes.

Was passiert, wenn mein Arbeitgeber Kurzarbeit angeordnet hat?

Wenn Ihr Arbeitgeber berechtigt Kurzarbeit angeordnet hat, können Sie bis zu zwölf Monate Kurzarbeitergeld bekommen. Es ist genauso hoch wie das Arbeitslosengeld I. Ob alle Bedingungen für die Zahlung von Kurzarbeitergeld erfüllt sind, prüft die zuständige Agentur für Arbeit im Einzelfall.

Welche Hilfen kann ich für meinen Betrieb erhalten?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet verschiedene günstige Unternehmenskredite an. Bitte wenden Sie sich an ihre Hausbank bzw. an Finanzierungspartner, die KfW-Kredite durchleiten. 

Welche Unterstützung bekommen Solo-Selbständige und Kleinstunternehmer?

Soloselbständige, Freiberufler und kleinere Unternehmen können bei ihrem Bundesland einen Zuschuss für drei Monate beantragen, um Liquiditätsengpässe zu überbrücken. Es handelt sich um eine Einmalzahlung bis zu 9.000 € bei bis zu fünf Beschäftigten bzw. bis zu 15.000 € bei bis zu zehn Beschäftigten. Die Bundesländer haben ergänzende Programme.

Was passiert wenn ich aufgrund der der Folgen der Corona-Krise meine Miete nicht mehr zahlen kann?

Wohnungen und Geschäftsräume dürfen nicht gekündigt werden, wenn es durch die Corona-Krise zu Verzögerungen der Mietzahlungen kommt. Das Gleiche gilt für Strom-, Gas- und Telefonanschlüsse. Wenn Sie durch die Folgen der Corona-Krise zwischen dem 1. April und dem 30. Juni 2020 Mietschulden haben, dürfen Vermieter Ihnen nicht kündigen. Sie haben die Möglichkeit, die ausgefallene Miete bis Ende Juni 2022 nachzuzahlen. Für gewerbliche Mieterinnen und Mieter, die
selbstständig sind, gibt es von Bund und Ländern
finanzielle Zuschüsse zu den Betriebskosten.

Kann ich einen Kinderzuschuss beantragen?

Wenn das Einkommen nur für Sie selbst, aber nicht für die gesamte Familie reicht, können Sie möglicherweise einen Kinderzuschlag erhalten. In diesen Zeiten wird bei neuen Anträgen nur das letzte Monatseinkommen geprüft. Diese Regelung
ist befristet.

Weitere Informationen

Coronavirus - So hilft die Bundesregierung auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Russisch, Polnisch, RumänischBulgarischArabischFarsi und Dari
(Quelle: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration)

Arbeitsrechtliche Auswirkungen auf Deutsch, EnglischRussisch, Türkisch, Arabisch, Polnisch, Rumänisch, BulgarischKroatisch, Griechisch und Ungarisch
(Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Informationen für Pflegekräfte auf Deutsch, Polnisch, Tschechisch, Kroatisch, Ungarisch, Rumänisch, Litauisch und Bulgarisch
(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Informationen und Unterstützung für Unternehmen DeutschEnglischFranzösisch und Türkisch
(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Informationen zur Soforthilfe der Bundesregierung für Kleinstunternehmen und Solo-Selbständige auf Deutsch, Englisch und Französisch.
(Quelle: Bundesregierung)

Einreisen und Ausreisen

Kann ich in mein Heimatland fahren? Komme ich nach Deutschland zurück?

Generell gilt: Nicht zwingend notwendige Reisen sollten unterlassen werden. Bitte informieren Sie sich vor Antritt ihrer Reise über aktuelle Einreisebeschränkungen und Hinweise zu vorübergehenden Grenzkontrollen. Aufgrund der dynamischen Lage können Änderungen der aktuellen Regelungen auch kurzfristig notwendig werden.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen auf Deutsch und Englisch
(Quelle: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat)

Informationen für Reisende nach Deutschland auf Englisch
(Quelle: Auswärtiges Amt)

Informationen für Einreisende nach Deutschland auf Deutsch und Englisch 
(Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)

Gewaltschutz

Kostenloses Hilfetelefon (08000 116 016), Chat- und Email-Beratung  bei häuslicher Gewalt auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Türkisch, Kurdisch, Rumänisch, Polnisch, Russisch, Albanisch, Bulgarisch, Serbisch, Vietnamesisch, Chinesisch, Arabisch und Farsi/Dari
(Quelle: Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben)

Informationssammlungen

Allgemeine Fragen und Antworten auf Deutsch, EnglischPersisch, Russisch, TürkischArabisch und Französisch
(Quelle: Bundesregierung)

Informationen über Regeln, Maßnahmen und Empfehlungen im Umgang mit der Corona-Pandemie in Deutschland auf Englisch
(Quelle: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat)

Allgemeine Informationen zum Coronavirus auf Arabisch, Englisch, Türkisch, Persisch, Französisch und Paschto
(Quelle: Handbookgermany.de)

Überblick und tägliche Updates auf Englisch
(Quelle: European Centre for Disease Prevention and Control)

Informationen der Weltgesundheitsorganisation auf Englisch, Französisch, Arabisch, Chinesisch, Spanisch und Russisch
(Quelle: World Health Organization)

Achtung, Fake News - Informationen der Weltgesundheitsorganisation auf Englisch, Französisch, Arabisch, Chinesisch, Spanisch und Russisch
(Quelle: World Health Organisation)

By obeying certain rules, every individual can help protect the elderly and people with pre-existing medical conditions from the coronavirus. Flattening the curve is necessary so as to not overburden the health care system. Government authorities have taken measures to slow the virus’ spread and to reduce its economic impact. The Federal Government is providing current information on the coronavirus through various channels and in different languages.

Zusatzinformationen