Integrationsbeauftragte

Integrationsgipfel

Integration digital

Der 12. Integrationsgipfel stand im Zeichen der Corona-Pandemie.

mehr Integration digital

Bundeskonferenz der Integrationsbeauftragten

„Vielfalt muss Normalität werden“

Staatsministerin Widmann-Mauz richtet digitale Bundeskonferenz der Integrationsbeauftragten aus

mehr „Vielfalt muss Normalität werden“

Staatsministerin Widmann-Mauz im Gespräch

Widmann-Mauz: „Integration ist eine Daueraufgabe“

Integrationsstaatsministerin trifft Geflüchtete und Ehrenamtliche zum Gespräch

mehr Widmann-Mauz: „Integration ist eine Daueraufgabe“

Staatsministerin Annette Widmann-Mauz

"Rassismus fordert uns in allen Bereichen"

Der Kabinettsausschuss gegen Rechtsextremismus und Rassismus tritt am Mittwoch erstmals zusammen. Was die Regierung damit...

mehr "Rassismus fordert uns in allen Bereichen"

Grafische Darstellung des Coronavirus mit dem Text "Was Sie jetzt über Corona wissen müssen" - Verhaltenstipps, Arbeitsrecht und Reisebestimmungen auf einen Blick"

Was Sie jetzt über Corona wissen müssen

Verhaltenstipps, Arbeitsrecht und Reisebestimmungen als PDF zum Herunterladen in mehreren Sprachen

mehr Was Sie jetzt über Corona wissen müssen

Pressemitteilung

15 Jahre Integrationskurse: Startpunkt einer gelingenden Integration

Ausgabejahr: 2020
Datum: 18. September 2020

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Integrationskurse in Deutschland findet heute auf Einladung von Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz gemeinsam mit Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Dr. Markus Kerber im Bundeskanzleramt ein Festakt statt. Im Rahmen dessen soll über den Stand und die Weiterentwicklung der Integrationskurse diskutiert werden. Acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den letzten zwei Jahren mit herausragenden Ergebnissen ihren Integrationskurs abgeschlossen haben, werden im Bundeskanzleramt ausgezeichnet. 

Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz: „Integrationskurse sind ein Sprungbrett für ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland: Denn gute Deutschkenntnisse sind eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass die Suche nach Ausbildung oder Arbeit gelingt. Und nur wer Deutsch spricht und versteht, kann sich beim Behördengang verständigen, im Fußballverein oder beim Elternabend einbringen und der Diagnose beim Arzt folgen. Die Integrationskurse haben in den letzten 15 Jahren 2,4 Millionen Menschen die Tür zu Sprache und Verständnis für unsere Gesellschaft geöffnet. Sie sind ein Erfolgsmodell, das wir mit einer Digitaloffensive und stetigen Verbesserungen immer weiterentwickeln müssen.“

Staatssekretär Dr. Markus Kerber: „In den vergangenen 15 Jahren haben 2,4 Millionen Menschen einen Integrationskurs absolviert.  Damit erhalten sie eine wichtige Starthilfe für ein Leben in Deutschland.  Der Integrationskurs ist der erste Schritt auf dem Weg der Integration und der Beheimatung. Mit der Erfahrung aus 15 Jahren haben wir ein gutes Fundament geschaffen, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Zeiten der Migration zu bewahren und zu stärken.“

2005 wurden mit dem Zuwanderungsgesetz die Integrationskurse eingeführt. Die Integrationskurse sind bundesweit das grundlegende staatliche Integrationsangebot. Sie vermitteln – je nach Kursart - in 430 bis 1000 Unterrichtsstunden die deutsche Sprache und erstes Wissen über Geschichte, Gesellschaft und demokratische Grundwerte. Die acht Ehrungen beim Festakt erfolgen in den Kategorien allgemeiner Integrationskurs, Alphabetisierungskurs, Zweitschriftlernerkurs, Elternintegrationskurs, Frauenintegrationskurs, Jugendintegrationskurs, Intensivkurs und im Integrationskurs für Menschen mit Beeinträchtigungen.

An der hybriden Veranstaltung nehmen (vornehmlich digital) rund 100 Gäste teil: Vertreterinnen und Vertreter der Kursträger, der Länder und Kommunen, Migrantenorganisationen und der Wohlfahrtsverbände sowie Lehrkräfte und Bundestagsabgeordnete.

Zusatzinformationen