Integrationsbeauftragte

Geschichte des Amtes

Bisherige Beauftragte

Das Amt wurde bereits 1978 geschaffen und war bis 2005 bei verschiedenen Bundesministerien angesiedelt. 2005 wurde das Amt dem Bundeskanzleramt zugeordnet.

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Amt stark gewandelt. Aus den Anfängen mit gerade mal zwei Mitarbeitern ist ein fast 60-köpfiger Arbeitsstab geworden.

Schon in der Bezeichnung des Amtes spiegelt sich die wechselvolle Geschichte wider: Vom "Beauftragten zur Förderung der Integration der ausländischen Arbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen" zur "Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration".

Zusatzinformationen